PIMP YOUR GAME

Allgemeine Geschäftsbedingungen


§ 1 Allgemeines

a) Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der xtreme-modding oHG, Im Schellenkai 11, 44329 Dortmund, vertretungsberechtigte Gesellschafter: Herr Tiago Barqueta sowie Bastian Schmidt und den Kunden in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Entgegenstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit ausdrücklich widersprochen.
b) Vertragsvereinbarung
Vertragssprache ist deutsch.
c) Vertragsschluss bei Buchung einer Dienstleistung durch den Kunden
Bei der Beauftragung über diese Internetseite besteht der Buchungsvorgang aus insgesamt vier Schritten. Im ersten Schritt wählt der Kunde das gewünschte Dienstleistungspaket aus. Im zweiten Schritt gibt er seine persönlichen Daten einschließlich Rechnungsanschrift, seine Accountdaten und Spieldaten ein. Im dritten Schritt wählt er die Zahlungsmethode aus. Im vierten Schritt hat der Kunde die Möglichkeit, sämtliche Angaben (z.B. Name, Anschrift, Zahlungsweise, gewünschtes Dienstleistungspaket) noch einmal zu überprüfen und ggf. Eingabefehler zu berichtigen, bevor er seine Beauftragung durch Klicken auf den Button "zahlungspflichtig bestellen" bestätigt. Das Angebot der extreme-modding oHG ist das verbindliche Vertragsangebot, welches der Kunde durch Klicken auf den Button "zahlungspflichtig bestellen" verbindlich annimmt. Mit der Annahme kommt ein Vertrag zwischen der xtreme-modding oHG und dem Kunden zustande. Nach der Bestellung wird der Kunde zum gewählten Zahlungsanbieter weitergeleitet, wo er seine Zahlung ausführen kann.
d) Speicherung des Vertragstexts
Der Vertragstext wird von der xtreme-modding oHG gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB und Kundeninformationen in Textform (z.B. E-Mail, Fax oder postalisch) zugeschickt. Der Vertragstext kann vom Kunden nach Absendung seiner Bestellung jedoch nicht mehr über die Internetseite des Verkäufers abgerufen werden. Der Kunde kann über die Druckfunktion des Browsers die maßgebliche Website mit dem Vertragstext ausdrucken.

§ 2 Leistungsbeschreibung
a) Allgemein Die xtreme-modding oHG bietet seinen Kunden an, bestimmte Quests im Spiel für die Kunden zu übernehmen. Die xtreme-modding oHG bietet nicht den Verkauf von virtuellen Gütern an. Der Kunde kann die Erbringung einer Leistung, die Lösung einer Aufgabe oder das Erwerben eines bestimmten Gegenstandes buchen. Die xtreme-modding oHG wird die Beauftragung durch den Kunden dann mittels eines eigenen Charakters ausführen. Der Kunde zahlt nur für die Zeit, das Know-How und die Arbeit, die aufgewendet wurde, um die Leistung zu erbringen. Der virtuelle Gegenstand selbst ist und bleibt regelmäßig das Eigentum des Spieleproduzenten bzw. -betreibers.
Soweit der Kunde mit der xtreme-modding oHG einen Vertrag über die Beschaffung eines virtuellen Gutes im Rahmen eines (Online-)Spiels schließt, erfolgt die Übertragung des Gutes direkt im Spiel. Sowohl die xtreme-modding oHG, als auch der Kunde verpflichten sich dabei, die Übertragungshandlung des virtuellen Gutes zu erbringen. xtreme-modding oHG tritt dabei als Dienstleister auf, da der Vertrag mit der xtreme-modding oHG auf die Beschaffungsleistung des virtuellen Gutes gerichtet ist.
b) Leistungserbringung
Die xtreme-modding oHG ist berechtigt den Vertrag bzw. Teile des Vertrages durch Dritte erfüllen zu lassen.
c) Leistungsverzögerungen
Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von außergewöhnlichen und unvorhersehbaren Ereignissen, welche auch durch äußerste Sorgfalt von der xtreme-modding oHG nicht verhindert werden können (hierzu gehören insbesondere Streiks, behördliche oder gerichtliche Anordnungen und Fälle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung trotz dahingehenden Deckungsgeschäfts), hat die xtreme-modding oHG nicht zu vertreten. Sie berechtigen die xtreme-modding oHG dazu, die Leistung um die Dauer des behindernden Ereignisses zu verschieben.
d) Rücktritt
Bei Nichtverfügbarkeit aus zuvor genannten Gründen kann die xtreme-modding oHG vom Vertrag zurücktreten. Die xtreme-modding oHG verpflichtet sich dabei, den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit zu informieren und etwaig bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich zu erstatten.
e) Leistungszeit
Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde, wird die Leistung innerhalb von 48 Stunden erbracht. Der Fristbeginn für die Leistung ist bei Vorkassenzahlung der Tag nach Erteilung des Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut bzw. bei Zahlung per Nachnahme oder auf Rechnung der Tag nach Vertragsschluss. Die Frist endet 48 Stunden danach. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Leistungsort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, endet die Frist am nächsten Werktag um 6 Uhr morgens.

§ 3 Zahlung
a) Preise
Sämtliche Preise verstehen sich inklusive Umsatzsteuer.
b) Zurückbehaltungsrecht
Die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts steht dem Kunden nur für solche Gegenansprüche zu, die fällig sind und auf demselben rechtlichen Verhältnis wie die Verpflichtung des Kunden beruhen.

§ 4 Widerrufsbelehrung für Verbraucher bei Fernabsatzverträgen
Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns ( xtreme-modding oHG, Im Schellenkai 11, 44329 Dortmund, E-Mail: [email protected]) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

- Ende der Widerrufsbelehrung -
Besondere Hinweise zum vorzeitigen Erlöschen des Widerrufsrechts
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn die xtreme-modding oHG die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und Sie gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch die xtreme-modding oHG verlieren.

§ 5 Haftung
a) Haftungsausschluss
Die xtreme-modding oHG sowie ihre gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen haften nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Soweit wesentliche Vertragspflichten (folglich solche Pflichten, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist) betroffen sind, wird auch für leichte Fahrlässigkeit gehaftet. Dabei beschränkt sich die Haftung auf den vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden.
Gegenüber Unternehmern haftet die xtreme-modding oHG im Falle eines grob fahrlässigen Verstoßes gegen nicht wesentliche Vertragspflichten nur in Höhe des vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschadens.
b) Haftungsvorbehalt
Der vorstehende Haftungsausschluss betrifft nicht die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben vom Haftungsausschluss unberührt.
c) Verantwortung des Kunden Vor Abgabe seiner Buchung erhält der Kunde detaillierte Angaben, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen bzw. erfüllt werden müssen, um die Leistung der xtreme-modding oHG erhalten zu können. Soweit Verzögerungen auf Grund von Fehlern auf Seiten des Kunden bzw. einer Nichterfüllung der vor Vertragsschluss aufgezeigten Bedingungen durch den Kunden eintreten, kann die xtreme-modding oHG hierfür nicht haftbar gemacht werden. Soweit auf Grund von Fehlern bzw. Problemen aus dem Verantwortungsbereich des Kunden (z.B. Nichtbeachtung der vor Vertragsschluss dargelegten Voraussetzungen auf Seiten des Kunden) die Dienstleistung nicht zu dem gewünschten Erfolg führt, bestehen von Seiten des Kunden keine Erstattungsansprüche. Soweit der Kunde zur Vereinfachung der Vertragserfüllung seine Zugangsdaten an die xtreme-modding oHG weitergibt, wird die xtreme-modding oHG diese selbstverständlich vertraulich behandeln und ausschließlich zur Vertragserfüllung nutzen und spätestens 24h nach Vertragserfüllung wieder löschen.

§ 6 Schlussbestimmungen
a) Gerichtsstand
Als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag wird der Geschäftssitz der xtreme-modding oHG in Dortmund vereinbart, sofern der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist oder sofern der Kunde keinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat.
b) Rechtswahl
Soweit nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen nach dem Heimatrecht des Kunden entgegenstehen, gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts als vereinbart.
c) Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Gültigkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht.